Mitwirkende

 

Erzähler, Musiker und Referenten

Und eine wackere Schar machte sich auf

 

... die Märchen in der ganzen Stadt und darüber hinaus zu verbreiten.

 

(Durch einen Klick auf das Foto kommen Sie zur Website der Künstler/Referenten)

 

Die Erzähler

 

Gudrun Böteführ Gerhard P. Bosche Katja Breitling
 Ursel Frerichs Birte Lange
Kay Lorenz Tanja Minter Stoye  Micaela Sauber
 Susanne Schoppmeier  Hans Günter Seifert  Karin Ulex
 Susanne Ulke    Maria-Kathleen Zorn
  
 Special Guest: Burkhard Schmeer

 

Die Musiker und Klangkünstler

 

  Thorsten Stoye  
Bettina Sander
Thomas Breckheimer
   

 

Die Referenten

 

  Gudrun Böteführ 
 Katja Breitling  
  Karin Ulex 
Micaela Sauber  

 

 


 

Die Portraits

 

Gudrun BöteführGudrun Böteführ bildet seit vielen Jahren auf dem Märchenhof Rosenrot in Puls Märchenerzähler, -berater und -therapeuten aus. Eine ganze Reihe von Erzählern der diesjährigen Märchentage hat zumindest das Erzählen bei Gudrun erlernt. Gudrun ist als Heilpraktikerin für Psychotherapie auch selber in der Therapie unterwegs. Sie ist die Begründerin der Märchen-Chakren-Therapie, einer psychodynamisch-imaginativen, ressourcenorientierten Therapiemethode, die z. B. bei Anpassungstörungen sehr gute Erfolge zeitigt.

Als Erzählerin kann Gudrun ihr Publikum immer wieder mit ihrer warmen, überzeugenden Art in märchenhafte Welten führen. Wir freuen uns sehr, dass es in diesem Jahr gelungen ist, Gudrun Böteführ sowohl für das Märchenfeuerwerk als auch für das Symposium gewonnen zu haben.

 

zurück zum Anfang

 

Gerhard P. Bosche

Gerhard P. Bosche liebt Märchen schon seit seinen Kindertagen. Als begeisterter Vorleser suchte er immer wieder nach neuen Inspirationen und entdeckte schließlich die Ausbildung zum Märchenerzähler bei Jana Raile (www.erzaehlausbildung.de).
Die Zuhörer durch das Erzählen in ihre eigene Welt zu führen und und so Raum für Fantasie zu schaffen, das sieht  er als seine Aufgabe.

Beim Erzählen liebt er  den direkten Kontakt zu den Zuhörern, der auch spontane Anmerkungen möglich macht. Meist in Bewegung öffnet er Wege. Mit Schmunzeln und Augenzwinkern führt er ins Reich der Worte und Bilder. Seine warme Stimme erfüllt den Saal und öffnet neue Perspektiven. Heiterkeit spricht aus seinem Körper, Leichtigkeit schwingt in seiner Bewegung. Ihm sitzt der Schalk in den Augen, sie blitzen und sprühen voller Tatendrang. Lebendiges Erzählen mit Witz und Charme!

zurück zum Anfang

 

Katja Breitling

Katja Breitling ist wohl eine der in Lüneburg bekannten Märchenerzählerinnen. Inzwischen ist sie vorwiegend in Mittelfranken und anderen Orten tätig.

Die Märchen und ihre Wirkkraft wieder als wertvolles Kulturgut ins Bewusstsein der heutigen Gesellschaft zu holen, liegt der Ethnologin und Erzählerin sehr am Herzen.

Katja Breitling erzählt seit einigen Jahren regelmäßig im Kloster Lüne, war im Glockenhaus zu Gast ebenso wie im Wasserturm oder im Ostpreußischen Landesmuseum, ist aktiv aufgetreten bei Veranstaltungen der Sülfmeisterloge, des Lüneburger Ladies’ Circle, des Netzwerks Leseförderung oder des DRK Ortsverbands und ist daher kleinen wie großen Märchenfans aus Lüneburg und neuerdings auch in Mittelfranken ein Begriff.

Als Märchentherapeutin wird Katja von Einrichtungen zur Suchtbehandlung, Selbsthilfegruppen etc. angefordert. Die Therapie ist der Schwerpunkt ihrer Arbeit.

Katja ist Mitglied im Förderverein Märchen e. V.

zurück zum Anfang

 

Ursel FrerichsUrsel Frerichs ist eine renommierte Märchenerzählerin aus Lüneburg. Sie erzählt bei den unterschiedlichsten Gelegenheiten. Hauptsächlich erzählt sie im Lüneburger Raum. Ihr Weg führt sie aber auch darüber hinaus. So hat sie unter anderem mit Erzählern des Märchenforum Hamburg im Völkerkundemuseum Hamburg erzählt. Darüber hinaus ist Ursel im Vorstand der Gertrud Hempel Volkserzähler-Stiftung als stellvertretende Vorsitzende aktiv.

 

Ursel verfügt über ein breit gefächertes Repertoire an Märchen aus aller Welt. Sie erzählt solo oder mit anderen Erzählern - mal mit, mal ohne Musik. Es ist immer ein Genuss, Ursel Frerichs zu lauschen.

 

 

 

zurück zum Anfang

 

Birte LangeBirte Lange kommt aus dem Lübecker Raum zu uns. Sie begann ihre Karriere mit viel Freude am Erzählen in Kindergärten und Schulen in ihrer Gegend. Nach dem Bescuh verschiedener Workshops hat sie das Erzählen ganz zu ihrem Beruf gemacht und geht voll darin auf. Sie erzählt für Kinder und Erwachsene, ist ein gern gesehener Gast auf Erzählfestivals und bietet auch selber unterschiedliche Erzählworkshops an.

Der Name ihrer Website ist Programm. Wenn Birte erzählt - seien es klassiche Märchen oder märchenhafte Alltagsgeschichten - sprühen im wahrsten Sinne des Wortes die Funken! Birte Lange ist eine echte Bereicherung für die Lünerburger Märchentage.

 

 

 

 

zurück zum Anfang

 

Kay Lorenz

Für Kay Lorenz sind die Märchen nach der Kindheit eigentlich in Vergessenheit geraten, bis er 2005 bei einem Märchendinner von der Erzählerin - Susanne Ulke - begeistert war. Im Jahr 2008, nach einigen Märchen- Meditations-Abenden, hat ihn dann das Märchenfieber gepackt und er begann mit der Ausbildung zunächst zum Erzähler. Es folgten ein Jahr Märchenselbsterfahrung und schließlich die Ausbildung zum Märchentherapeuten bei Gudrun Böteführ.

Kay Lorenz erzählt Märchen aus aller Welt, unbekanntere Märchen der Brüder Grimm, orientalische Märchen und vieles mehr bei den unterschiedlichsten Gelegenheiten. So hat er u. a. bei den Sommerlichen Musiktagen Hitzacker, bei den Schleswiger Märchentagen oder auch zu verschiedenen Gelegenheiten in der Salztherme Lüneburg (SaLü) erzählt. Ein besonderes Anliegen ist ihm die Verbreitung der Märchenarbeit sowohl in der Therapie als auch in der Pädagogik: in der Therapie, um Menschen wieder an ihre eigenen inneren Ressourcen heranzuführen, in der Pädagogik, um schon präventiv Ressourcen aufzubauen. Für beides sind die Märchen hervorragend geeignet. Kay arbeitet gerne mit seiner Lebensgefährtin, der Klangtherapeutin Bettina Sander zusammen. Gemeinsam verbinden sie Märchen und Klang zu einer wohltuenden Einheit.

Kay ist Mitglied im Förderverein Märchen e. V. und Gründungsmitglied im Verband der Erzählerinnen und Erzähler.

zurück zum Anfang

 

Tanja Minter Stoye

Tanja Minter-Stoye ist Erzählerin, Märchentherapeutin und Klangmassagepraktikerin nach Peter Hess. Sie lebt mit ihrer Familie in Rellingen bei Hamburg. Geboren und aufgewachsen ist sie in England.

Tanja verbindet in ihrer täglichen Praxis Märchen und Klang auf eine wunderbare Weise. Als Erzählerin kann man ihr - oft musikalisch begleitet von ihrem Mann Thorsten - bei den unterschiedlichsten Gelegenheiten begegnen. Sie erzählt in erfrischender Weise Märchen aus aller Welt, Trollgeschichten, Märchen von den britischen Inseln und vieles mehr.

Ihre Geschichten, ob lustig, spannend oder traurig, haben immer das gewisse Etwas.

 

 

 

 

Zurück zum Anfang 

 

Micaela SauberMicaela Sauber muss wohl als die "Grande Dame" der hanseatischen Erzählkunst gelten. Micaela ist seit 1986 als professionelle Erzählerin im Inland und international aktiv. Ob sie nun während der kulturellen Landpartie im Wendland, in ihrer Märchenjurte im Hamburger Stadtpark oder im Rahmen ihres Projektes "Erzähler ohne Grenzen" vor traumatisierten Kindern in Bosnien oder im Gaza-Streifen erzählt, es ist immer wieder ein Genuss, sie zu hören. Und es gibt kaum einen, der nicht ihrem hanseatischen Charme erliegt. Der Auftritt von Micaela während der 2. Lüneburger Märchentage ist sicher einer der Höhepunkte des diesjährigen Festivals.

Darüber hinaus freuen wir uns ganz besonders, dass Micaela bereit ist, als Referentin auf dem Symposium ihr Projekt "Erzähler ohne Grenzen" vorzustellen.

 

Zurück zum Anfang 

 

Susanne SchoppmeierSusanne Schoppmeier scheut den weiten Weg aus Schleswig nicht, um die 2. Lüneburger Märchentage zu bereichern. Susanne erzählt als "Grenzkind" sowohl auf Deutsch als auch auf Dänisch. Ihr liegen sowohl die Märchen der Brüder Grimm als auch die Märchen von H. C. Andersen sehr am Herzen. Ihre besondere Stärke sind klassische Volksmärchen, aber auch lustige Schwänke. Sie können sich sicher wie wir alle auf diesen Auftritt freuen.

Susanne ist aktuell die Vorsitzende des Förderverein Märchen. Außerdem organisiert sie alle zwei Jahre im Herbst unser Schwesterfestival in Schleswig. Es ist uns eine große Ehre, Susanne in diesem Jahr in Lüneburg begrüßen zu dürfen.

 

 

 

Zurück zum Anfang

 

Hans Günter Seifert

Hans Günter Seifert aus Marmstorf im Süden Hamburgs hat sich für einen märchenhaften Ruhestand entschieden. Seine Märchenkarriere begann damit, dass er in Kindergärten Märchen vorlas. Dann merkte er, dass das auch besser geht und ließ sich zum Erzähler ausbilden.

Seit 2009 ist Hans Günter jetzt sowohl in Schulen und Kindergärten als auch auf diversen Erzählveranstaltungen für Erwachsene zu finden.

Hans Günter erzählt gerne unbekanntere Märchen der Brüder Grimm, hat aber auch ein weites Repertoire an Märchen aus aller Welt. Außerdem ist er eine Bereicherung für jedes Märchen-Spontantheater. Wir freuen uns, Hans Günter bei den Lüneburger Märchentagen begrüßen zu dürfen.

 

zurück zum Anfang

 

Karin UlexKarin Ulex ist Deutsch-Brasilianerin und wahrhaft international. Aufgewachsen ist sie in Brasilien und in Mexiko. Nach einigen Wanderjahren in Europa und 20 Familienjahren in Brasilien lebt sie seit ein paar Jahren mit ihrem Mann in Bleckede.

Karin hat langjährige Erfahrung als Erzählerin und ist wie Katja und Kay Märchentherapeutin. Märchen werden von ihr: gelesen, gehört, erzählt, übersetzt, aufgeschrieben, gemalt, gesammelt, gedruckt und in Kursen vorgestellt.

 In Brasilien hat Karin nicht nur lange Jahre erzählt. Sie hat auch andere (brasilianische) Erzähler ausgebildet und Workshops zum Thema Märchen gehalten. Außerdem hat sie viele Märchen ins Portugiesische übersetzt, und in Brasilien eine eigene, kleine Serie mit Märchenheften herausgebracht. 

 

 

 


zurück zum Anfang

 

Susanne UlkeEin weiterer Höhepunkt der diesjährigen Märchentage ist der Besuch von  Susanne Ulke. Susanne Ulke ist Lüneburg sehr verbunden. Dadurch ist es uns gelungen, diese national und international sehr erfolgreiche Erzählerin für unser Festival zu gewinnen. Zur Zeit ist Susanne sehr viel in der Schweiz aktiv. Aber auch in unserer schönen Stadt war Susanne schon zu Gast - zusammen mit der Saxophonistin Anne Wieman als Duo "Babalu". Ob sie nun klassische Märchen erzählt, uns den bekannten unbekannten Hans Christian Andersen vorstellt oder aber uns mit dunklen Gruselgeschichten das Gruseln lehrt, es ist immer wieder ein besonderes Erlebnis Susanne Ulke zuzuhören. Sie war im Jahre 2005 diejenige, die Kay Lorenz mit dem Erzählvirus infiziert hat.

Ein neuer Schwerpunkt ihrer Arbeit sind Zeremonien - ob nun Trauerfeiern oder Trauungen. Angesichts dieser vielen, erfolgreichen Aktivitäten schätzen wir uns besonders glücklich, Susanne Ulke in diesem Jahr gewonnen zu haben.

 
zurück zum Anfang

 

Maria-Kathleen ZornMaria-Kathleen Zorn vervollständigt in diesem Jahr die Riege der Lüneburger Erzähler und Erzählerinnen. Bereits bei der Erstauflage war Maria-Kathleen für uns aktiv. Sie hat 2012 einen großen Anteil an unseren Schulveranstaltungen gehabt. Auch in diesem Jahr wird sie wieder in Schulen und Kindergärten erzählen. Sie können ihre Märchen und Geschichten aber auch im Rahmen des offenen Kinderfestivals und beim Märchenfeuerwerk genießen.

Maria-Kathleen ist eine von denjenigen, die von Gudrun Böteführ ausgebildet wurden. Wenig spektakulär, aber sehr wichtig ist ihre Märchenarbeit im Rahmen der Betreuung von Drogensüchtigen in Lüneburg. Mittlerweile ist sie aber auch verstärkt als Erzählerin bei den verschiedensten Gelegenheiten unterwegs. Für uns ist es immer wieder schön, Maria-Kathleen zuzuhören und wir freuen uns sehr, dass sie auch dieses Mal wieder dabei ist.

 

zurück zum Anfang

 

Burkhard SchmeerSpecial Guest: Burkhard Schmeer ist den Lüneburgern vom Stadttheater Lüneburg und von den unterschiedlichsten Auftritten zu vielen anderen Gelegenheiten wohlbekannt. Im Fernsehen kennt man ihn aus der Serie "Da kommt Kalle" oder von Gastauftritten z. B. im Tatort, aber auch in der Sesamstraße. Während der Lüneburger Märchentage steht Burkhard für "Märchen einmal anders" - sicher wieder ein großer Spaß!

 

Der bekannte Lüneburger Schauspieler feierte im letzten Jahr mit dem von ihm geschriebenen Märchen "Der Faulpelz" das zehnjährige Jubiläum seiner Weihnachtsmärchen im Huldigungssaal. Im ebenfalls von ihm verfassten Märchen "Der Salztroll" klärt er seine Zuschauer über den wahren Ursprung des Schinkens im Rathaus auf. Nach eigenem Bekunden begleiten ihn die Märchen seit seiner Kindheit.

Burkhard Schmeers Auftritt wird sicher einer der Höhepunkte der Lüneburger Märchentage.

zurück zum Anfang

 

 

Thomas Breckheimer

Die Vita von Thomas Breckheimer ist viel zu umfangreich, um sie hier zu schildern. Er ist Träger nationaler und internationaler Preise für Folkmusik und Improvisationskunst und hat viele große nationale und internationale Auftritte hinter sich. Seit 1996 lebt er in der Zeetzer Mühle in Zeetze, weil es dort noch Nachtigallen, Störche, Laubfrösche, Einhörner, Salamander und Elfen gibt. Er gibt heute Unterricht, hält Harfenkurse ab und ist auf den verschiedensten Konzerten mit seiner virtuosen Harfenmusik zu hören.

Wir freuen uns sehr, Thomas für die Märchentage gewonnen zu haben.

 

zurück zum Anfang

 

 

Bettina Sander

Bettina Sander ist Heilpraktikerin für Psychotherapie, Klangtherapeutin nach Peter Hess sowie Entspannungstherapeutin. Viele Lüneburger haben bereits Entspannungskurse bei ihr absolviert oder sich mit einer Klangmassage verwöhnen lassen. Außerdem ist Bettina ehrenamtlich in der ambulanten Hospizarbeit engagiert – was ihr eine echte Herzensangelegenheit ist.

Bettina versteht es, ihre Klienten mit ihrer Lebendigkeit, mit Achtsamkeit und Humor und mit dem Zauber der Klänge zu entspannen, zu erfrischen und wieder in ihre Mitte zu führen – sei es mit Klangmassagen, klanggestützten Traumreisen, klangtherapeutischen und lösungsfokussierten Gesprächen oder mit Klangmeditationen. Gemeinsam mit Kay Lorenz „verheiratet“ sie Märchen und Klänge zur Freude der Zuhörer.

Bettina hat viele schöne Programmideen zu den Lüneburger Märchentagen beigetragen und uns als Mitglied des Organisationsteams tatkräftig unterstützt. Wir freuen uns darauf, mit Gongs und Klangschalen von ihr verzaubert zu werden!

zurück zum Anfang

 

Thorsten Stoye

Thorsten Stoye hat sich ganz der Musik und den Instrumenten des Mittelalters verschrieben. Er ist Gründungsmitglied der Mittelaltergruppe "Frölich Geschray". Dort spielt er Dudelsäcke, Schlüsselfiedel, Rauschpfeife und Flöte und ist auch für den Gesang zuständig. Mit seiner Gruppe ist er in ganz Deutschland auf Mittelaltermärkten und zu anderen Gelegenheiten zu hören.

Solo tritt er häufig mit seiner Frau Tanja bei den unterschiedlichsten Gelegenheiten auf. Dort begeleitet er sie unter anderem auf der Schlüsselfiedel bei ihren Märchenerzählungen.

Thorsten Stoye ist eine willkommene musikalische Bereicherung der Lüneburger Märchentage.

 

 

zurück zum Anfang